Agapi Mkrtchian

Literatur

Agapi Mkrtchian ist Lyrikerin, Prosaschriftstellerin und Übersetzerin.1956 in Armenien geboren, studierte sie zuerst in Jerewan „Deutsch als Fremdsprache“, dann Germanistik in Jena, anschließend Deutsch und Russisch für das Lehramt in Frankfurt am Main.Sie veröffentlichte in deutscher Sprache mehrere Bücher (Gedichte, Erzählungen) und beteiligte sich an über 10 Anthologien. Veröffentlichungen in Armenien und in armenischsprachigen Zeitungen und Zeitschriften in Georgien, im Libanon, in der Tschechei und in den USA. In Würdigung ihrer Übersetzung des Lyrikbandes „Und sticht in meine Seele“ des armenischen Nationaldichters Parujr Sewak und der Anthologie „Armeniens Herz, Gedichte…und sonst nichts“ erhielt sie vom Schriftstellerverband Armeniens die Auszeichnung „Verdiente Schriftstellerin“ und vom Ministerium für die Diaspora die Ehrenurkunde „Für den herausragenden Beitrag zur Verbreitung der armenischen Literatur im Ausland“. Anlässlich des 150. Geburtstages des armenischen Nationaldichters Howhannes Tumanjan übersetzte sie mit Helmuth Malonek 20 Märchen. Das Buch ist im Mai 2019 im Wolfgang –Hager-Verlag erschienen.

Veranstaltungen mit Agapi Mkrtchian