Roland Erb

Literatur

Roland Erb wurde 1943 in Töppeln (Thüringen) geboren. Er lebt seit 1961 in Leipzig und ist dort seit 1966 als Autor, Lektor und Übersetzer tätig. Nach seinem ersten Gedichtband „Die Stille des Taifuns“ (Aufbau Verlag 1981) erhielt er ein mehr¬jähriges Publi¬kations¬verbot in der DDR. Im Herbst 2014 erschien der Band „Trotz aller feindlichen Nachricht“ im poetenladen Verlag, Reihe Neue Lyrik, Kulturstiftung des Freitaates Sachsen. Zu seinen Übersetzungen und Nachdichtungen gehören u.a. Werke von Ossip Mandel¬stam, Jan Kochanowski, und Gunnar Ekelöf.

Veranstaltungen mit Roland Erb